Union Schweinbach – ASKÖ Treffling 1:3

Union Schweinbach – ASKÖ Treffling 1:3

Union Schweinbach – ASKÖ Treffling 1:3 (1:1)
Fr, 14. Oktober 2011, 19:00 Uhr
Blutwiese Schweinbach

Spielbericht
Hektik bereits vor Spielbeginn. Wir mussten aufgrund schlechter Platzverhältnisse in Treffling nach Schweinbach ausweichen. An dieser Stelle nochmals Danke an Pedro und Mike für die tadellose Organisation. Pedro erklärte sich auch kurzerhand bereit den Schiedsrichter zu spielen.

Da auch in Schweinbach das Hauptfeld nicht bespielbar war, ging es auf die berüchtigte „Blutwiese“ – ausgehend vom Sportplatz Schweinbach zu Fuß oder per Auto. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Vizebürgermeister Herbert Fürst für die Ballspende (aktueller Champions League Matchball) und den Ehrenanstoß.

Coach Wolf gab einige Stunden zuvor die Mannschaftsaufstellung bekannt – die berüchtigte Flügelzange (Robbery = Floh und Jux) musste jedoch ad acta gelegt werden, da Jux eine Geburtstagsfeier vorzog (im Namen des Teams Danke für die 3 Liter Spende, welche bei nächster Anwesenheit umgehend bereit gestellt werden muss).

Kurz vor Spielbeginn noch eine kurze Ansprache vom Coach (warum sind wir eigentlich hier …), danach ging´s aber zur Sache.
Wir bekamen gleich zu Beginn das Spiel in den Griff – der Ball lief in unseren Reihen hin und her – somit bekamen wir alle auch die nötige Sicherheit. Nach 4 Minuten der erste Dämpfer für uns: wer sonst außer Dauerböck Max machte aus einer eher harmlosen Spielsituation heraus das 1:0. Kurze Erinnerungen an Tragwein wurden aber sofort wieder verworfen.

Wir zogen daraufhin das Spieltempo an und konnten immer wieder gefährliche Angriffe starten (8 Minute Wolf in den freien Raum auf Floh – Abschluss knapp daneben, 10 Minute Lassi im Vorwärtsgang – beim Abwehrversuch ging der Ball noch an die Stange). Nach 13 Minuten Foul an Wolf im Strafraum – Pfiff Pedro – Elfmeter.

Sölli legt sich den Ball zurecht und schießt scharf, flach in die linke untere Ecke – 1:1
Jetzt waren wir wieder im Spiel – vorne wurde bereits attackiert, sodass Schweinbach auch Probleme im Spielaufbau hatte. So konnten wir deren Bemühungen, das Spiel in unsere Hälfte zu verlagern, bereits aber der Mittellinie ein Ende setzen. Die bis zu diesem Zeitpunkt beste Chance konnte Lassi leider nitz nutzen – er zündete in der 30 Spielminute seinen Turbo, ließ 2 Gegenspieler aussteigen und stand halb rechts alleine vor dem Tormann, dieser konnte mit einem tollen Reflex den Ball kurz abwehren, aber auch der Nachschuss ging neben das Tor.

Dann für zirka 7 Minuten Unordnung im Mittelfeld, unnötige Passes durch die Mitte auf unsere Innenverteidigung, welche ihrerseits unter Druck kam und so konnten wir froh sein, dass wir nicht einem neuerlichen Rückstand nachliefen.
In der 38. Spielminute jedoch das erlösende 1:2 durch Floh, welcher mit letztem Einsatz und Willenskraft den Ball nach Gestocher über die Linie schiebt. Nach 40 Minuten wurde das Spiel abgepfiffen – Pause.

In der 2. Halbzeit haben wir versucht das Tempo hoch zu halten, den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen und immer wieder über unsere Flügelzange nach vorne zu spielen – jedoch kamen die Flanken, Flachpässe zu ungenau, um diese auch verwerten zu können. In der 73. Minute wurden wir jedoch erlöst, Fiz mit einem tollen Tempolauf halblinks durch die Mitte – Ball kam zu Floh, 1:3 – das Spiel war gelaufen, denn unsere Freunde aus Schweinbach konnten unserem Tempofußball nichts mehr entgegen setzen – zu stark war an diesem Tag unsere physische und psychische Verfassung.

Ausnahme (psychisch) Coach Wolf, der in der 76 Minute nach Querpass von Floh aus einer gefühlten Entfernung von ca. 40 Zentimeter, den Ball noch neben das Tor setzte.
So blieb es in diesem fairen Spiel (Ausnahme Foul an Lassi, welcher nach ca. 70 Minuten vom Feld musste) beim 1:3. Wir alle waren uns einig, dass es im Frühjahr 2012 ein weiteres Spiel geben wird müssen. Coach Wolf hat für sein „Blackout“ noch ein 3 Liter Heferl geordert und wurde daraufhin von seiner Schuld freigesprochen. Anmerkung: der Preisepass Nummer 4 wurde umgehend eingelöst.

Mannschaftsaufstellung:
Tor: Mike
Verteidigung: Woifi/Roli/Sascha/Gery
Mittelfeld: Sölli/Chris/Werner/Floh
Angriff: Lassi/Wolf
Ersatz: Brandi, Klauz, Fabio, Fiz

Tore:
4 min: 1:0 Dauerböck
13 min: 1:1 Sölli (E)
38 min: 1:2 Floh
73 min: 1:3 Floh

Autor: Wolfgang Pühringer

Die Kommentare sind geschloßen.